alumni - das Netzwerk der BiTS, BTK & HTK

Vorstands-Interview: Andy im Porträt

Andreas, 25, wohnt im Mutter-Standort der BiTS, dem wunderschönen Iserlohn. Er ist BiTSler durch und durch. Bachelor in BMS, Master in CM, Auslandssemester an SDSU in den schönen USA und jetzt Consultant bei der CIC GmbH & Co. KG in Dortmund, hat er als aktiver Student auch einiges an der BiTS erlebt. Lest hier unser Interview mit ihm!

Was hast Du studiert?

Studiert habe ich an der BiTS sowohl die Mutter aller Studiengänge - Business and Management Studies - als auch im Anschluss daran das erste Master-Programm: Corporate Management. Beides habe ich dann natürlich auch in Iserlohn studiert.

Iserlohn ist ja die eine Sache - aber wohin bist Du im Auslandssemester?

Im Bachelor in San Diego an der SDSU und im Master eine Summer School am Kendall College in Chicago. Wenn ich an die Zeit in San Diego zurückblicke möchte ich am liebsten sofort wieder zurück.

Du bist ein an der BiTS sehr bekanntes Gesicht - was hast Du neben Deinem Studium gemacht?

Da ich seit dem Ende meines zweiten Bachelors als Werkstudent in einer Unternehmensberatung arbeite, in der ich seit Dezember 2016 auch fest angestellt bin , war nie wirklich die Zeit dafür da ein „richtiges“ Praktikum zu absolvieren. Da ich neben meinem Studium aber viele verschiedene Erfahrung durch die Organisation des Campus Symposium 2014, die Organisation des Rubicon Contest 2016 oder meine Arbeit im B7 sammeln konnte, gleichen diese die fehlenden Praktika vollkommen aus.

Und wenn Du daneben noch Zeit hast? 

Ich bin ein Mensch, der - wenn die Zeit es zulässt - viel unternimmt. Hierzu zählt vor allem, etwas mit Freunden zu unternehmen oder die verschiedensten Fußballveranstaltungen zu besuchen.

Du bist im Vorstand von BiTS Alumni - was bedeutet BiTS für Dich?

Freundschaften fürs Leben finden, eine gute Zeit erleben und sich in den verschiedensten Projekten selbst zu verwirklichen.

Was ist Dein Job bei uns im Vorstand?

Ich bin zuständig für die Finanzen, d.h. für die Mitgliedsbeiträge, sämtliche Abrechnungen, Budgetverwaltung, den Jahresabschluss usw. Also alles was mit Zahlen zu tun hat. Des Weiteren vertrete ich den Alumni-Verein im Studentenrat.
Im Vorstand bin ich, weil ich viele Ideen habe und diese umsetzen möchte. Auch weil mir die BiTS und vor allem deren Zukunft, insbesondere in Bezug auf den Stellenwert, den unser Abschluss an dieser Hochschule in Zukunft haben wird, wichtig ist und ich die Gedanken, die den Alumni durch den Kopf gehen, gegenüber der Hochschule repräsentieren möchte.

Was ist Deiner Erfahrung eine sinnvolle Lehre, die Du anderen Menschen gerne mitgibst?

Da möchte ich es mit Emily aus dem letzten Interview halten: Work hard, play hard! Darüber hinaus bin ich auch ein Fan von: Das Leben ist kein Ponyhof!

Und wie können Dich Studis und Alumni dann erreichen, um zu kommunizieren?

Ihr erreicht mich vor allen Dingen via XING überall und natürlich über den Verein!

Zurück