alumni - das Netzwerk der BiTS, BTK & HTK

Vorstands-Interview: David im Porträt

David, geboren im Münsterland, ist seit 2009 Iserlohner. CMM-Bachelor, MaMa-Master, Auslandssemester in Dublin, hat er sich mit zwei Kommilitonen aus der BiTS heraus mit der Manufaktur für Markenerlebnisse, camalot media, selbständig gemacht. Lest hier unser Interview mit ihm!

Was hast Du studiert?

Den besten BiTS-Studiengang, CMM natürlich. Mit Communication & Media Management wollte ich ursprünglich mal Journalist in der Medienbranche werden. Dann bin ich aber auf die dunkle Seite gewechselt, habe das Marketing für mich entdeckt und habe dort dementsprechend meinen Master absolviert und bin seit 2014 fertig.

Iserlohn ist ja die eine Sache - aber wohin bist Du im Auslandssemester?

Im Bachelor bin ich nach Dublin, Irland. Das ist die kleinste Großstadt Europas, würde ich mal sagen und die Menschen dort sind unglaublich nett. In der International Summer School durfte ich dann im Master vier Wochen in Paris verbringen – zur Zeit des Nationalfeiertags war das zwar ziemlich heiß, aber auch sehr beeindruckend.

An der BiTS hast Du in der Studienberatung gearbeitet und beim Campus Symposium – was machst Du jetzt?

Schon aus der BiTS heraus habe mich mit zwei Kommilitonen zusammen mit der Manufaktur für Markenerlebnisse, camalot media, selbständig gemacht. Das war 2010. Mit einem kleinen Team betreuen wir dort überwiegend mittelständische Industrie-Kunden hier in der Region, mittlerweile aber auch über ganz Deutschland verteilt. Während unseres Masters haben wir hier viel gelernt und das Konzept weiter ausgebaut – seit 2014 machen wir das dann in Vollzeit und noch geht es langsam aber stetig aufwärts. 

Und wenn Du daneben noch Zeit hast? 

Im Prinzip zwei Dinge: Sport, egal ob im Studio oder in der freien Natur, und alles, was mit Film und Kino zu tun hat. Da ist man jeweils relativ unabhängig von der Uhrzeit.

Du bist im Vorstand von BiTS Alumni - was bedeutet BiTS für Dich?

An der BiTS habe ich unglaublich viel gelernt. Über Menschen, über mich und natürlich auch für die Selbständigkeit. Das möchte ich nicht missen. Im Kern stehen aber die vielen Beziehungen, die ich dort aufgebaut habe - sei es privat oder eben beruflich. Ohne die BiTS gäbe es ja zum Beispiel camalot nicht.

Was ist Dein Job bei uns im Vorstand?

Im Alumni-Vorstand bin ich zusammen mit Christina zuständig für den Bereich der Kommunikation. Wir kümmern uns um solche Interviews hier, die Auftritte in den sozialen Medien, die Newsletter und hoffen natürlich, dass wir mit unserer Arbeit die Arbeit der Alumni in einem angemessenen und für euch alle sinnvollen Licht darstellen. Unser Wunsch ist, den Alumni-Verein zu einem funktionierenden und florierenden Netzwerk für jeden zu machen. 

Was ist Deiner Erfahrung eine sinnvolle Lehre, die Du anderen Menschen gerne mitgibst?

Als ich die Fragen mitentwickelt habe, habe ich nicht bedacht, dass ich diese auch mal beantworten muss. Ich mag einen Spruch aus den "Peanuts" sehr gerne, den ich auch hier zum Besten geben möchte: Some day we will all die, Snoopy! — True, but on all other days, we will not. 

Und wie können Dich Studis und Alumni dann erreichen, um zu kommunizieren?

Als Mensch der Kommunikation erreicht ihr mich überall – via XING, LinkedIn, Facebook, Instagram, Twitter, Mail oder meine Homepage!

Zurück